iLert FAQ

+ Was ist iLert?

iLert ist eine Alarmierungs- und Rufbereitschaftsmanagement-Software für das IT Störfallmanagement (Incident Management). Die Software alarmiert bei Problemen in IT-Diensten die richtigen Ansprechpartner über mehrere Kommunikationskanäle und zentralisiert den Alarmierungsprozess.

+ Ist iLert eine Monitoring-Software (wie z.B. Nagios)?

Nein, iLert ist eine Alarmierungs-Software und somit kein Ersatz für eine Monitoring-Software. iLert erweitert die Kommunikationsfähgikeiten Ihrer vorhandenen Überwachungssysteme um SMS/Telefon Alerts und zentralisiert Alerts von allen Ihren Monitoring-Tools.

+ Welche Monitoring-Tools werden von iLert unterstützt?

iLert unterstützt grundsätzlich jedes Monitoring-Tool, das E-Mails versenden kann. Für viele Monitoring-Tools bieten wir vorgefertigte Integrationen an. Weitere Informationen finden Sie in der iLert Dokumentation.

+ Wie verläuft die Integration von iLert mit meinen vorhandenen Monitoring-Tools?

Jede Alarmquelle in iLert verfügt über eine eigene E-Mail Adresse (z.B. nagios@musterfirma.ilertnow.com). Sobald Ihr Überwachungssystem eine Email an diese Adresse versendet, wird in iLert ein Incident erstellt und der Alarmierungsprozess angestoßen.

Weiterhin bieten wir Plugins für ausgewählte Monitoring-Systeme an, die eine engere Verzahnung mit iLert ermöglichen. So werden bspw. bei Nagios neben PROBLEM Events auch RECOVERY und ACKNOWLEDGEMENT Events verarbeitet. Das bedeutet, wenn ein Incident innerhalb von Nagios angenommen oder behoben wird, spiegelt dies sich automatisch in iLert wieder.

+ Ich möchte nicht für jeden Alert in meinem Monitoring-System benachrichtigt werden. Unterstützt iLert Filter-Mechanismen?

Ja, iLert unterstützt Filter Mechanismen. Sie können für jede Alarmquelle festlegen, welche Alerts ignoriert werden sollen bzw. welche Alerts in einem Incident gebündelt werden sollen. Beispielsweise können Alerts automatisch dedupliziert oder nach bestimmten Wörtern gefiltert werden.

+ Welche Kommunikationskanäle unterstützt iLert?

iLert versendet Alerts per Email, SMS, Sprachbenachrichtigung und Push Notifications auf iPhone und Android.

+ Muss ich eine Telefonleitung bereitstellen, um iLert zu nutzen?

Nein. iLert wird als eine reine Software-as-a-Service Lösung angeboten und setzt keinerlei Hard- oder Software voraus. Das bedeutet, Sie benötigen weder eine Telefonleitung, noch einen Server oder andere Komponenten.

+ Unterstützt iLert eine problem-spezifische Benachrichtigung und Eskalation?

Ja, das Benachrichtigungsverhalten kann für jede Alarmquelle einzeln eingestellt werden. Für jede Alarmquelle können individuelle Benachrichtigungsregeln festgelegt werden. Es können beliebig viele Alarmquellen angelegt werden.

+ Unsere Überwachungssysteme versenden bereits SMS bei Problemen. Ist iLert somit überflüssig?

Das bloße Versenden von SMS entspricht einer "Senden und Vergessen" Strategie und ist keine zuverlässige Kommunikationsmethode. iLert verfolgt die Auslieferung von jeder einzelnen Nachricht und reagiert automatisch, wenn ein Empfänger nicht antwortet. Dies kann z.B. ein Sprachanruf bei Nichtbeantwortung einer Email oder eine Weiterleitung an den nächsten Ansprechpartner in der Eskalationskette sein.

+ Wie kann ich einen Alert an iLert senden, wenn unser Email-Server oder unsere Internetverbindung nicht mehr funktionieren?

Wir empfehlen die Internetverbindung und den Email-Server von einem externen Dienst separat überwachen zu lassen. Diese Alerts können wiederum an iLert weitergeleitet werden.

+ Welche Maßnahmen wurden getroffen, um die Verfügbarkeit von iLert zu gewährleisten?

iLert's Infrastruktur ist über zwei Rechenzentren verteilt, die voneinander unabhängig und physikalisch getrennt sind. Alle Daten werden zwischen den beiden Standorten in Echtzeit repliziert. Jede Komponente ist redundant ausgelegt, so dass der Ausfall einer einzelnen Komponente nicht die Funktionalität von iLert beeinträchtigt. Dies betrifft auch unsere Provider für Telefon- und SMS-Benachrichtigung. Für beide Kommunikationskanäle arbeiten wir mit jeweils drei Providern zusammen. Weiterhin führen wir eine tägliche Datensicherung durch. Falls Sie hierzu weitere Fragen haben, bitten wir um Kontaktaufnahme.